Öffentlichkeitsarbeit

Familienfest am Bundesamt für Naturschutz (Bild: K. Weddeling)
Familienfest am Bundesamt für Naturschutz (Bild: K. Weddeling)

"Klappern gehört zum Handwerk", dieses gilt auch für die Naturschutzarbeit der Biologischen Station. Ohne aktive Öffentlichkeitsarbeit sind viele unserer Ziele nicht erreichbar.

 

Im Laufe der Jahre haben wir einen „guten Draht“ zur regionalen Presse und den Sendern aufgebaut und sind gut vertreten. Daneben präsentiert sich die Station auf diversen Veranstaltungen zu naturschutzrelevanten Themen.

Wichtig ist eine regelmäßige Information der politischen Entscheidungsträger auf kommunaler und Landesebene. Daher wird der Kontakt zu Abgeordneten der Region gesucht.

 

Das Stationsgebäude ist beliebter Veranstaltungsort für die Akteure des Naturschutzes, der Land-, Forst-, Fischereiwirtschaft und der Kommunen. Es bietet die nötige Infrastruktur für Veranstaltungen für bis zu ca. 50 Personen.

 

Daneben finden hier auch kulturelle Veranstaltungen statt. Zu nennen sind beispielsweise die Eitorfer Kunstpunkte, Fotoausstellungen, Lesungen oder auch Konzerte.