Landwirtschaftlicher Betrieb

Die Biologische Station ist als landwirtschaftlicher Betrieb gemeldet:

  • sie führt in ihrem Flächenverzeichnis ca. 140 ha bewirtschaftete Flächen. Diese werden nach naturschutzfachlichen Maßstäben gepflegt. Finanziert werden diese Arbeiten u.a. über die Betriebsprämie und den Vertragsnaturschutz.
  • sie bedient sich dabei dreier Schafherden (eigene und zugepachtete Tiere) mit einem Gesamtbestand von mehr als 600 Muttertieren (Skudden, Moorschnucken; Merinos zugepachtet). Dementsprechend ist sie als Tierhaltungsbetrieb angemeldet.
  • in den letzten Jahren wurde in landwirtschaftliche Geräte (Mähtrak, Schwader, Ladewagen, Anhänger etc.) investiert, um die Aufgaben, dort wo es naturschutzfachlich möglich ist, effektiv umzusetzen. Es verbleiben aber zahlreiche Flächen, die auf schonende Handarbeit angewiesen sind oder in Bezug auf Hanglage oder Bodenbeschaffenheit keinen Maschineneinsatz zulassen.
  • sie vermarktet regionale Produkte von Streuobstwiesen des Rhein-Sieg-Kreises. Dies sind aktuell Apfelsaft, Brände, Lammfleisch und Schafsalami.